Skip to main content
scroll

Die Rosenegg - das Haus mit kulturellen Aktivitäten...

In einem ehemaligen Weingut aus der Barockzeit, das um 1785 mit einem villenartigen Anbau ergänzt wurde, befindet sich heute das Museum Rosenegg als kultureller Begegnungsort.

Besucher lernen bei einem Rundgang die Kloster- und Siedlungsgeschichte wie auch bekannte Persönlichkeiten Kreuzlingens kennen. Im alten Luftschutzkeller veranschaulicht die Ausstellung „Hüben und Drüben“ abwechslungsreich die spezifische Grenzthematik zwischen Konstanz und Kreuzlingen. In der Dauerausstellung „Mass und Gewicht“ werden historische Messinstrumente und Waagen präsentiert.

Drei bis vier Sonderausstellungen pro Jahr thematisieren Kunst, Geschichte und aktuelle Themen der Region. Vorträge, Lesungen und musikalische Matinéen im historischen Stucksaal ergänzen das kulturelle Angebot.

Wir sind wieder da!

Liebe Freunde und Freundinnen des Museum Rosenegg, 

nach einer kleinen Sommerpause sind wir nun wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Museum Rosenegg-Team.
(Stand 10.08.2022)

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Mittwoch 17.August, 19:00 Uhr

Führung: "Gratuliere! 75 Jahre Stadt Kreuzlingen"

In unserer Sonderaustellung "Gratuliere! 75 Jahre Stadt Kreuzlingen" erfahren Sie mehr über die Stadtgeschichte, Politik, Industrie, Bevölkerung und prägsame Ereignisse. Die Historikerin Nina Schläfli führt durch die Jubiläumsausstellung und vermittelt Einblicke in die letzten 25 Jahre der Stadt Kreuzlingen.

Eintritt: Fr. 8.-/erm. Fr. 6.- 
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen

Freitag 19. August 2022, 19:00 Uhr

Vernissage: Transformationsprojekt: "Grenzenlos - Hüben und Drüben"

Das Transformationsprojekt "Grenzenlos" bereitet die Grenzthematik Ausstellung "Hüben und Drüben" multimedial auf und vermittelt sie interaktiv. Die Inhalte werden sowohl vor Ort (offline) als auch im digitalen Raum (online) verankert. Das erste Modul kann nun der Öffentlichkeit präsentiert werden. 

Eintritt frei
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen 

Sonntag 28. August 2022, 11:00 Uhr

Matinée: Jeremias Gotthelf und Albert Schweitzer

Fritz von Gunten befasst sich in diesem musikalisch gerahmten Vortrag mit zwei bekannten Persönlichkeite: Albert Bitzius (Jeremias Gotthelf) und Albert Schweitzer. Der Vortrag wird mit vielen Bildern aus dem Emmental und aus Afrika bereichert und musikalisch von Ursula und Jörg Engeli untermalt.

Eintritt frei - Kollekte
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen