Skip to main content
Besuchen Sie unsere erneuerte Ausstellung Hüben und Drüben.
Mehr erfahren
scroll

Die Rosenegg - das Haus mit kulturellen Aktivitäten...

In einem ehemaligen Weingut aus der Barockzeit, das um 1785 mit einem villenartigen Anbau ergänzt wurde, befindet sich heute das Museum Rosenegg als kultureller Begegnungsort.

Besucher lernen bei einem Rundgang die Kloster- und Siedlungsgeschichte wie auch bekannte Persönlichkeiten Kreuzlingens kennen. Im alten Luftschutzkeller veranschaulicht die Ausstellung „Hüben und Drüben“ abwechslungsreich die spezifische Grenzthematik zwischen Konstanz und Kreuzlingen. In der Dauerausstellung „Mass und Gewicht“ werden historische Messinstrumente und Waagen präsentiert.

Drei bis vier Sonderausstellungen pro Jahr thematisieren Kunst, Geschichte und aktuelle Themen der Region. Vorträge, Lesungen und musikalische Matinéen im historischen Stucksaal ergänzen das kulturelle Angebot.

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag 02. Dezember 2022, 15:00

Führung: "Farbe-Linie"

Marianne Jost-Schäffelers Kunst vermag in vielerlei Hinsicht zu überzeugen. Einen zentralen Punkt ihres Schaffens bildet die kreative Kombination von Formen, Farben und Linien. Der Rundgang durch die Sonderausstellung richtet den Blick auf die vielfältige Farbwahl und die lebendige Linienführung in ihren Werken. 

Eintritt: Fr. 8.-/erm. Fr. 6.- 
Wir bitten um Anmeldung.
Weitere Hinweise siehe Veranstaltungen

Sonntag 04. Dezember 2022, 11:00

Jodelgruppe klancanto "Volksmusik zum Advent"

«klancanto» hat sich dem gepflegten Jodelgesang verschrieben. Mit klingendem Gesang wollen die Jodler*innen beim Publikum Freude bereiten. Viele Liedtexte entspringen dem inneren Empfinden und dem Alltagsleben. 

Eintritt frei - Kollekte

Wir bitten um Anmeldung.
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen

Freitag 16. Dezember 17:30 Uhr

Buchvorstellung: "Putz und Stuck erhalten"

Im Buch «Putz und Stuck erhalten» werden neben der geschichtlichen Entwicklung der Bindemittel Kalk, Gips, Lehm und Zement auch die Herstellungstechnologien beschrieben. Die Buchvorstellung beinhaltet eine Vorstellung durch Autorin und Dipl. Restauratorin Cornelia Marinowitz, Information über Fachliteratur und Fortbildungsangebote des IRB zur Bewahrung historischer Bausubstanz durch Dipl. Ingenieurin Claudia Neuwald-Burg und einen Kurzvortrag „Stuck ist Kunst nicht Dekoration“ von Carmen Diehl, Autorin und Dipl. Restauratorin.

Eintritt frei.
Weitere Hinweise: siehe Veranstaltungen